Das Wissen unserer Seele

Text eingeben


Wenn Du dich annehmen kannst und somit akzeptierst wie du bist, dann wirst Du dich erkennen können. Erkenne alle Gefühle und Gedanken die zu dir gehören. Erkenntnis erlangen, erlangen heißt verstehen lernen. Wenn Du verstehst, dann wirst Du Wissen erlangen über Dich - dein Leben und über das Leben. Du wirst erfahren warum Du so bist wie Du bist. Wir müssen unser Wissen erfahren, um uns mit dem Wissen zu identifizieren. Weil Du das bist, - was Du wahrhaftig Fühlst.Wenn wir Angst fühlen, dann sind wir in Angst und nicht im Leben. Wenn wir Wut und Hass fühlen, dann sind wir in Wut und blind vor Hass. Dann können wir unser Leben nicht mehr fühlen, uns nicht mehr empfinden und für unseren Nächsten kein Mitleid haben. Er wird göttliches Leben - Gott Vater nicht mehr achten und den Tod suchen. Weil er sein Leben nicht mehr aushalten kann, vor lauter Wut und Angst nicht leben zu dürfen.

Wahrhaftig lasst Euch sagen:

Alle Menschen leben in dem Glauben das sie leben müssen. Das sie leben müssen, gegen den Willen ihrer Eltern, - und somit gegen den Willen der anderen Menschen ! Sie glauben wenn sie wirklich geliebt wurden währen, dann hätten sie leben und wahrhaftig lieben können. Da sie aber nicht wahrhaftig geliebt wurden, erlauben sie sich darüber wütend zu sein. Sie wollen ihre Wut behalten, denn sie glauben das sie ohne diese Wut nicht leben können, in ihrem Leben nicht anders funktionieren können. Wir wollen glauben, wenn unsere Eltern uns richtig geliebt hätte, dann könnten wir auch richtig - wahrhaftig lieben. Hätten dann auch keine Schuld. So können wir aber unseren Eltern die Schuld geben und allen anderen Erwachsenen, allen anderen Menschen und dem Leben selbst, - also auch Gott !

Unsere Eltern können uns nicht wahrhaftig lieben,

weil sie sich selber nicht lieben,

weil sie glauben das sie das nicht schaffen und weil sie selbst Wut auf sich und somit Wut auf ihre eigenen Eltern haben.

Das Leben, unser Leben ist ein Geschenk und kein Fluch !

Es ist ein Segen !

Wenn wir nicht mehr das - unser Leben fühlen können, somit nicht mehr leben können, dann wollen wir glauben, das der Andere, unser Nächster daran schuld hat. Wir wollen unsere Schuld auf keinen Fall zugeben, weil wir ja geliebt und nicht bestraft werden wollen. Außerdem können wir sie nicht wirklich erkennen, weil wir unsere Schuld in unserem Unterbewusstsein abgeschoben haben. Wir unterdrücken unsere Angst - Schuldgefühle - und lassen sie nur hin und wieder verkleidet als Wut an das Tageslicht ! Diese Wut sorgt dafür, dass wir Kriege führen - und uns krank machen können.

Wenn wir und die Anderen nicht so funktionieren, wie wir es wollen ! Deshalb haben wir dann oft auch kein Mitleid und können und wollen somit auch nicht die

Angst, Hilflosigkeit und Verzweiflung der Hilflosen fühlen.

Aber wenn Du trotz allem die Liebe suchst, dann ist immer auch gleichzeitig auch Hoffnung in Dir.

 

Dich lieben lernen - wollen, ist uns lieben lernen wollen.

 

Du wirst danach süchtig werden dich zu erkennen, weil wir alle Forscher sind.

Das ist die wahre und gute Sucht !

 

Es ist wichtig möglichst viel von sich selbst zu wissen,

 

Wissen vertreibt die Angst.

Am Ende, - die Angst nicht lieben zu können.

 

Haben wir Angst, erwächst sie aus unserer Schuld, diese Schuld kommt von unserer Wut und diese Wut kommt aus unserer Vergangenheit, die wiederum in unserer Gegenwart gespeist wird.

Ohne Angst, werden wir die Angst vor unsere Schuld und Wut erkennen können und somit wahrhaftig leben und lieben.

 

Annehmen - akzeptieren, dann werden wir erkennen wie und was oder wer wir sind. Wir werden auch unseren Nächsten, egal welche Sprache er spricht, welche Hautfarbe er hat, annehmen - akzeptieren so wie er und sie ist und alles Leben - Gott annehmen, akzeptieren können.

Ohne Vorurteile leben und lieben können.

Weil wir durch unser Wissen, anfangen erst an uns und dann an die Anderen zu glauben. Somit an das Leben und die Liebe gleichzeitig, indem wir an uns glauben, somit können wir an den einen Gott Vater zu glauben.

ER ist das Leben und die Liebe, egal welche oder ob wir eine, - keine oder mehrere Religionen haben,

- wir alle wollen Lieben - !!!

Wer an das Leben glaubt aus freien Willen, der lebt !

Nicht weil er glaubt, dass er leben muss !

Wir wollen alle Leben ohne Angst - ohne Schuld - ohne Wut, weil keiner absichtlich hilflos und verzweifelt sein will.

Nur UNWISSENHEIT macht ANGST !!!

 

Nur der - der Angst hat, der wird Macht brauchen - weil er so ohnmächtig ist. Der hat Angst, weil er glaubt schuldig zu sein und wer schuldig ist muss Strafe erwarten. Dieser wird kämpfen um sein Leben. Wer aber kämpft, der kann nicht die Liebe und das Leben annehmen, weil er gezwungen ist aus dieser, seiner Haltung heraus, das Leben der Anderen und sein Leben ein Ende zu bereiten. Wer glaubt leben zu müssen, der will in Wahrheit nicht leben. Es ist dann für einige, auch kein Problem sich und andere zu töten !

Weil er glaubt, dass er mit dem Leben und somit mit Gott kämpfen muss.

Dieser muss bereuen, - damit er allumfassende Liebe erhalten wird.

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!